Datenschutz

Datenschutz

Datenschutz ist uns natürlich nicht nur ein wichtiges Anliegen, sondern wir setzen den Schutz der personenbezogenen Daten auch konkret um. Deshalb versuchen wir zunächst, möglichst wenig Daten zu erheben (Datensparsamkeit). Dort, wo wir dies doch tun, können Sie von uns erwarten, dass wir mit Ihren Daten sensibel und sorgfältig umgehen.

Wir verwenden die datenschutzfreundliche Technologie von Matomo, um statistische Auswertungen der Seitennutzung zu erhalten. Ihre Daten erheben wir dabei ohne Bezug zu Ihrer Person. Wenn Sie in Ihrem Browser die DoNotTrack-Einstellung aktiviert haben sind sie automatisch ausgenommen.

Um die Sicherheit Ihrer Daten bei der Übertragung zu schützen, verwenden wir grundsätzlich dem aktuellen Stand der Technik entsprechende Verschlüsselungsverfahren und -protokolle wie TLS und HTTPS.

Wir beachten die Vorschriften der Datenschutzgrundverordnung, des Bundesdatenschutz- sowie des Telemediengesetzes und werden personenbezogene Daten der Nutzer:innen nur in dem in dieser Datenschutzerklärung beschriebenen Umfang erheben und verarbeiten.

Welche Daten wir erfassen

  • Beim Besuchen unserer Seiten wird Ihre IP-Adresse, Browser-Daten und Zeitpunkt des Zugriffs temporär gespeichert. Für Statistiken verwenden wir Ihre IP-Adresse nur in gekürzter Form. Hierzu verwenden wir die Software Matomo.
  • Wenn Sie unseren Newsletter bzw. sonstige Mailing-Liste abonnieren, speichern wir Ihre E-Mail-Adresse und ggfs. Namen, Anrede, Firma und Position. Wir benutzen den Dienstleister MailJet zur Versendung.
  • Wenn Sie Mitglied bei der polypoly SCE mbH werden speichern wir Namen, Adresse, Staatsangehörigkeit, E-Mail-Adresse, Zahlungsinformationen, Anzahl der Genossenschaftsanteile und sonstige Mitgliedschaftsinformationen (Status, Datum, etc.).
  • Wenn Sie unsere Social-Media-Seiten besuchen bzw. uns über diese kontaktieren sind polypoly gegebenenfalls Informationen zu Ihrem Profil zugänglich. Wir benutzen den Dienstleister Agorapulse um unsere Social-Media-Seiten zu verwalten.

Wofür wir Ihre Daten benutzen

  • Zur statistischen Auswertung, welche Artikel besonders beliebt sind und zum ordnungsmäßigen Betrieb der Website.
  • Um technische Probleme zu beheben und Spam oder sonstige Angriffe zu verhindern.
  • Gespeicherte IP-Adressen und Browserdaten werden nach spätestens 45 Tagen gelöscht. Die Daten, die wir zur statistischen Auswertung verwenden, speichern wir ohne Bezug zu Ihrer Person.
  • Um die Aufnahme von Mitgliedern in die Genossenschaft zu ermöglichen.
  • Gespeicherte Mitgliedsdaten werden zur Verwaltung der Mitgliedschaft, zur Führung des Mitgliederregisters, und für sonstige Tätigkeiten im Rahmen der Mitgliederverwaltung verwendet.
  • Um unseren Abonnent:innen und Mitgliedern Informationen per E-Mail senden zu können.
  • Zur Beantwortung von Kundendienst- und sonstigen Nutzeranfragen.

Ihre Rechte

Sie können sich jederzeit bei uns melden und…

  • Auskunft
  • Berichtigung
  • Löschung
  • Einschränkung der Verarbeitung
  • Übertragung

…der über Sie gespeicherten Daten verlangen. Wenden Sie sich dazu bitte mit einer Mail an Artur Andretta (artur.andretta@port-zero.com).

Datenschutzerklärung – Ausführliche Version

I. Name und Anschrift des Verantwortlichen

Der Verantwortliche im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedsstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist:

pc polypoly coop SCE mbH
(„polypoly – Die Genossenschaft")

Reichenberger Straße 121
10999 Berlin
Deutschland

‍Datenschutzbeauftragte/r beim Verantwortlichen ist:

Port Zero GmbH
Artur Andretta
Paul-Lincke-Ufer 7e
10999 Berlin
E-Mail: artur.andretta@port-zero.com

II. Allgemeines zur Datenverarbeitung

1. Art und Umfang der Erhebung und Verarbeitung personenbezogener Daten

Wir verarbeiten personenbezogene Daten unserer Nutzer:innen grundsätzlich nur, soweit dies zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Website sowie unserer Inhalte und Leistungen erforderlich ist. Personenbezogene Daten erheben und verarbeiten wir, wenn Sie sich für den Newsletter bzw. eine unserer Mailing-Listen registrieren. Weiterhin speichern wir für statistische Messungen in einem bestimmten Umfang Daten, die bei der Nutzung unseres Dienstes anfallen, dies allerdings nur aus Statistikgründen und in pseudonymisierter Form. Eine Erstellung von Profilen, Tracking oder eine sonstige Auswertung auf Ebene einzelner Besucherinnen finden nicht statt.

2. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person einholen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) als Rechtsgrundlage. Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der polypoly unterliegt, dient Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO als Rechtsgrundlage. Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erstgenannte Interesse nicht, so dient Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

3. Datenlöschung und Speicherdauer

Die personenbezogenen Daten der betroffenen Person werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Eine Speicherung kann darüber hinaus erfolgen, wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen polypoly unterliegt, vorgesehen wurde. Eine Sperrung oder Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine durch die genannten Normen vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung besteht. Details finden sich in den folgenden Unterpunkten.

III. Bereitstellung der Website und Erstellung von Logfiles

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Bei jedem Aufruf unserer Internetseiten erfasst unser System automatisiert Daten und Informationen vom Computersystem des aufrufenden Rechners.

Folgende Daten werden hierbei erhoben:

  1. Informationen über den Browsertyp und die verwendete Version
  2. Das Betriebssystem Ihres Computers.
  3. Den Internet-Service-Provider den Sie nutzen.
  4. Die IP-Adresse Ihres Computers.
  5. Datum und Uhrzeit des Zugriffs
  6. Websites, von denen Sie auf unsere Internetseite kamen („Referrer“)
  7. Websites, die von Ihrem System über unsere Website aufgerufen werden

Diese Daten werden temporär in den Logfiles unseres Systems gespeichert. Eine Speicherung dieser Daten zusammen mit anderen personenbezogenen Daten findet nicht statt.

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten und der Logfiles ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

3. Zweck der Datenverarbeitung

Die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse durch das System ist notwendig, um eine Auslieferung der Website an Ihren Rechner zu ermöglichen. Hierfür muss die IP-Adresse Ihres Computer für die Dauer der Sitzung gespeichert bleiben. Die Speicherung in Logfiles erfolgt, um die Funktionsfähigkeit der Website und die Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme sicherzustellen. Wir verwenden IP-Adressen nicht, um Sie zu identifizieren. Eine Auswertung der Daten zu Marketingzwecken findet nicht statt.

In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

4. Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind.

  • Im Falle der Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website ist dies der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist.
  • Im Falle der Speicherung der IP-Adresse in Logfiles ist dies nach spätestens 45 Tagen der Fall.

5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website und die Speicherung der Daten in Logfiles ist für den Betrieb der Internetseite zwingend erforderlich. Es besteht folglich keine Widerspruchsmöglichkeit.

IV. Statistische Analysen

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

In unserem Internetauftritt setzen wir Matomo (ehemals: PIWIK) ein. Hierbei handelt es sich um eine Open-Source-Software, mit der wir die Benutzung unseres Internetauftritts analysieren können.
Bei jedem Aufruf unserer Internetseiten erfasst unser System automatisiert Daten und Informationen vom Computersystem des aufrufenden Rechners.

Wir nutzen Matomo mit der Anonymisierungsfunktion „Automatically Anonymize Visitor IPs“. Diese Anonymisierungsfunktion kürzt Ihre IP-Adresse um zwei Bytes, sodass eine Zuordnung zu Ihnen bzw. zu dem von Ihnen genutzten Internetanschluss unmöglich ist.

Hierbei werden die folgenden Daten erfasst und ohne Bezug zu Ihrer Person gespeichert:

  1. Das Betriebssystem und Art Ihres Endgeräts
  2. Den Internet-Service-Provider den Sie nutzen
  3. Informationen über den Browsertyp
  4. Die anonymisierte IP-Adresse Ihres Computers
  5. Datum und Uhrzeit des Zugriffs
  6. Besuchs- und Ladedauer der Seite
  7. Die Stadt und das Land Ihres Zugriffs (basierend auf anonymisierter IP-Adresse)
  8. Bildschirmauflösung
  9. Websites, von denen Sie auf unsere Internetseite kamen („Referrer“)
  10. Websites, die von Ihnen über unsere Website aufgerufen werden

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

3. Zweck der Datenverarbeitung

Unser berechtigtes Interesse liegt in der Analyse und Optimierung unseres Internetauftritts. Wir verwenden Ihre Daten nicht, um Rückschlüsse auf Ihre Person zu ziehen.

4. Dauer der Speicherung

Die Daten werden von uns ohne Bezug zu Ihrer IP-Adresse oder Ihrer Person dauerhaft archiviert.

5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Wenn Sie von statistischen Analysen ausgenommen werden wollen, können Sie hier den Haken entfernen und damit ein „Opt-Out“ Cookie setzen. Wenn Sie in Ihrem Browser die DoNotTrack-Einstellung aktiviert haben, sind Sie automatisch von der Datenverarbeitung ausgenommen.

Weitere Widerspruchs- bzw. Beseitigungsmöglichkeit bestehen nicht, da die Daten nur mit anonymisierter IP-Adresse und ohne Bezug zu Ihrer Person gespeichert werden.

V. Mitgliedschaftserwerb

1. Art und Umfang der Erfassung

Auf unserer Website können Sie Mitglied unserer europäischen Genossenschaft werden. Um den Erwerb einer Mitgliedschaft online über unsere Website gewährleisten zu können, arbeiten wir mit der Verkaufsplattform elopage zusammen. Auf unserer Webseite wird unser Mitgliedschaftserwerb angeboten. Sobald Sie auf unseren „Mitglied werden“-Button klicken, verlassen Sie unsere Webseite und werden auf unsere individuelle elopage-Verkaufsseite „join.polypoly.coop“ weitergeleitet. Dort werden die Zahlungsvorgänge abgewickelt. Die Abwicklung der Zahlung erfolgt über den Service unseres Partners elopage und deren Kooperationsbank Lemonway. Bei den dabei übermittelten Daten handelt es sich ausschließlich um solche Daten, die für diesen Abwicklungsprozess und zur Betrugsprävention notwendig sind.

Sämtliche Funktionen auf der Verkaufsseite sowie auch die gesamte nachgelagerte Verkaufsabwicklung erfolgen über den Service von elopage. Die Datenschutzerklärung von elopage finden Sie hier.

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Für die hierbei notwendigerweise anfallende Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages, erforderlich ist, dient Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind.

VI. Mitgliedschaftsverwaltung

1. Art und Umfang der Erfassung

Nach Art. 14 Absatz 4 der Verordnung (EG) Nr. 1435/2003 über das Statut der Europäischen Genossenschaft (SCE) müssen wir ein Mitgliederverzeichnis führen und speichern darin von jedem Mitglied folgende Daten:

  • Vorname(n)
  • Nachname
  • Adresse (Straße, Hausnummer, PLZ, Stadt, Land)
  • Anzahl der Genossenschaftsanteile
  • Mitgliedschaftstyp

Zusätzlich speichern wir folgende personenbezogene Daten:

  • E-Mail-Adresse
  • Staatsbürgerschaft(en)
  • Status der Mitgliedschaft
  • Transaktionsdetails der Zahlung (Betrag, Zahlungsmethode, Transaktions-ID, Datum, Status der Zahlung)
  • Bevorzugte Sprache für die Kommunikation (basierend auf der Sprache die beim Kauf der Anteile verwendet wurde)
  • Eintrittsdatum
  • Bestätigung, dass das Mitglied die Satzung zur Kenntnis genommen hat
  • Bestätigung, dass das Mitglied die Konditionen der Mitgliedschaft zur Kenntnis genommen hat (Satzung, Staatsangehörigkeit, Alter, etc.)
  • ggfs. Austrittsdatum
  • ggfs. Kündigungsdatum
  • ggfs. Kündigungsgrund

2. Zwecke der Verarbeitung

  • Aufnahme von Mitgliedern in die Genossenschaft
  • Führung eines Mitgliederregisters
  • Zurverfügungstellung von Informationen an die Mitglieder über die Website und mittels E-Mail
  • Durchführung von Mitgliederversammlungen und sonstige Tätigkeiten im Rahmen der Mitgliederverwaltung

3. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

  • Erfüllung eines Vertrages gem Art 6 Abs 1 b DSGVO. Wir benötigen insbesondere die Daten Ihres Beitrittsvorgangs um Sie als Mitglied der Genossenschaft aufnehmen zu können und ihre Mitgliedschaft zu verwalten.
  • Rechtliche Verpflichtung gem Art 6 Abs 1 lit c DSGVO, da gemäß Art. 14 Absatz 4 der Verordnung (EG) Nr. 1435/2003 über das Statut der Europäischen Genossenschaft (SCE) ein Register mit Daten der Mitglieder zu führen ist.
  • Wahrung unserer berechtigten Interessen gem Art 6 Abs 1 lit f DSGVO. Zum Beispiel um die Mitglieder aktuell und gezielt über die Weiterentwicklung der Genossenschaft zu informieren.

VII. Mitgliederkommunikation via E-Mail

1. Art und Umfang der Erfassung

Wenn Sie Mitglied der polypoly Genossenschaft geworden sind werden Sie automatisch auf Mailing-Listen eingetragen die wir für die Kommunikation mit unseren Mitgliedern verwenden. Hierbei werden die folgenden Daten an unseren E-Mail-Dienstleister MailJet übermittelt und dort gespeichert:

  • Vorname(n)
  • Nachname
  • E-Mail-Adresse
  • Datum und Uhrzeit der Registrierung
  • Bevorzugte Sprache für die Kommunikation (basierend auf der Sprache die beim Kauf der Anteile verwendet wurde)

Beim Erwerb der Mitgliedschaft wird auf diese Datenschutzerklärung verwiesen.

Bei der Mitgliederkommunikation verzichten wir auf sogenannte Zählpixel (auch "Web Beacon" genannt). Eine Analyse, ob und wann eine E-Mail geöffnet oder auf weiterführende Links geklickt wurde, findet somit nicht statt.

2. Zwecke der Verarbeitung

  • Aufnahme von Mitgliedern in die Genossenschaft
  • Zurverfügungstellung von Informationen an Mitglieder mittels Mailing-Listen-Nachrichten

3. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

  • Erfüllung eines Vertrages gem Art 6 Abs 1 b DSGVO. Wir benötigen insbesondere die Daten Ihres Beitrittsvorgangs um Sie als Mitglied der Genossenschaft aufnehmen zu können und ihre Mitgliedschaft zu verwalten.
  • Rechtliche Verpflichtung gem Art 6 Abs 1 lit c DSGVO, da wir eine rechtliche Verpflichtung haben Sie über wichtige Aspekte Ihrer Mitgliedschaft bzw. der Genossenschaft zu informieren (z.B. Einladung zu einer Generalversammlung)
  • Wahrung unserer berechtigten Interessen gem Art 6 Abs 1 lit f DSGVO, damit wir Mitglieder aktuell und gezielt über die Weiterentwicklung der Genossenschaft informieren können.

4. Dauer der Speicherung

E-Mail-Adresse und zugehörige Informationen werden solange bei unserem Mailing-Listen-Dienstleister gespeichert und verarbeitet, wie eine aktive Mitgliedschaft bei der polypoly Genossenschaft besteht.

5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Sofern die Grundlage der Vearbeitung auf Art 6 Abs 1 b DSGVO (Vertragserfüllung) oder Art 6 Abs 1 lit c DSGVO (rechtliche Verpflichtung) basiert besteht keine Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit.

In allen anderen Fällen kann das Abonnement der Mailing-Liste durch Sie jederzeit gekündigt werden. Zu diesem Zweck findet sich in solchen Mailing-Listen-Nachrichten ein entsprechender Link.

VIII. Mailing-Listen und Newsletter

1. Art und Umfang der Erfassung

Auf unserer Internetseite besteht die Möglichkeit kostenfreie Newsletter und Mailing-Listen zu abonnieren. Bei der Anmeldung zum Newsletter oder Mailing-Liste wird die E-Mailadresse und gegebenenfalls zusätzliche Daten wie Name, Firma und Position an unseren Newsletter-Dienst MailJet übermittelt und dort gespeichert. Für die Verarbeitung der Daten wird im Rahmen des Anmeldevorgangs Ihre Einwilligung eingeholt und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen. Zur Dokumentation der Einwilligung werden Datum und Uhrzeit der Registrierung gespeichert. Die Daten werden ausschließlich für den Versand des Newsletters bzw. Mailing-Liste verwendet.

Der anschließend über MailJet versandte Newsletter bzw. die Mailing-Listen-Nachricht enthält in bestimmten Fällen einen sogenannten Zählpixel, auch "Web Beacon" genannt. Mit Hilfe dieses Zählpixels können wir auswerten, ob und wann Sie unseren E-Mail-Nachrichten gelesen haben und ob Sie den dort etwaig enthaltenen weiterführenden Links gefolgt sind. Neben weiteren technischen Daten, wie bspw. die Daten Ihres EDV-Systems und Ihre IP-Adresse, werden die dabei verarbeiteten Daten gespeichert, damit wir unser Service-Angebot optimieren und auf die Wünsche der Leser eingehen können. Die Daten werden also zur Steigerung der Qualität und Attraktivität unseres Service-Angebots verwendet.

2. Zwecke der Verarbeitung

Die Erhebung Ihrer E-Mail-Adresse und zugehörigen Informationen dient dazu, den Newsletter bzw. die Mailing-Listen-Nachrichten zuzustellen. Die Erhebung des Datums und der Uhrzeit der Registrierung erfolgen ausschließlich zur Dokumentation der Anmeldung für den Newsletter bzw. Mailing-Liste.

3. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, Versand des Newsletters bzw. Mailing-Liste und Analyse ist Ihre Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

4. Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. E-Mail-Adresse, zugehörige Informationen und Anmeldezeitpunkt werden demnach solange gespeichert, wie das Abonnement des Newsletters bzw. der Mailing-Liste aktiv ist.

5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Das Abonnement des Newsletters bzw. der Mailing-Liste kann durch Sie jederzeit gekündigt werden. Zu diesem Zweck findet sich in jedem Newsletter bzw. Mailing-Listen-Nachricht und in der Bestätigungsmail ein entsprechender Link. Hierdurch wird ebenfalls ein Widerruf der Einwilligung der Speicherung der während des Anmeldevorgangs erhobenen personenbezogenen Daten ermöglicht.

IX. Social-Media-Dienste

polypoly unterhält auf den folgenden sozialen Netzwerken Unternehmensprofile, Seiten, Kanäle bzw. Gruppen (im Folgenden „Social-Media-Seite(n)“ genannt):

  • Twitter
  • Facebook
  • Instagram
  • LinkedIn
  • YouTube
  • Telegram

Mittels dieser Social-Media-Seiten treten wir mit den Nutzer:innen dieser Dienste in Kontakt und teilen regelmäßig Inhalte. Die Nutzung unserer Social-Media-Seiten ist optional und nicht erforderlich um Mitglied bei polypoly – Der Genossenschaft zu werden.

Wenn Sie diese sozialen Netzwerke  nutzen werden die Art, der Umfang und die Zwecke der Verarbeitung der Daten in den sozialen Netzwerken in erster Linie von den Betreibern der sozialen Netzwerke festgelegt. Die in diesem Zusammenhang über Sie erhobenen Daten werden von den jeweiligen Betreibern der sozialen Netzwerke verarbeitet und dabei gegebenenfalls in Länder außerhalb der Europäischen Union übertragen. polypoly hat hierauf keinen Einfluss.

Wenn Sie unsere Social-Media-Seiten besuchen bzw. uns über diese kontaktieren sind polypoly gegenbenenfalls Informationen zu Ihrem Profil zugänglich. polypoly verarbeitet diese Daten grundsätzlich nicht ausserhalb des jeweiligen sozialen Netzwerkes. Eine Erstellung von Profilen, Nutzer:innen-Tracking oder eine sonstige Auswertung auf Ebene einzelner Besucher:innen findet nicht statt.

Wir möchten deshalb ausdrücklich darauf Hinweisen, dass eine Nutzung unserer Social-Media-Seiten in Ihrer eigenen Verantwortung erfolgt. Wenn Sie keine entsprechenden Datenverarbeitungen im Zusammenhang mit den Betreibern der sozialen Netzwerke wünschen, nehmen Sie bitte auf anderem Wege mit uns Kontakt auf.

Im Folgenden möchten wir Sie auf einige datenschutzrechtlich relevante Details bei der Nutzung unserer Social-Media-Seiten aufmerksam machen. 

1. Verantwortliche für die Verarbeitung

Wenn Sie über unsere Social-Media-Seiten personenbezogene Daten an uns übermitteln und wir allein über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung entscheiden, ist polypoly der alleinige Verantwortliche für die Verarbeitung.

In erster Linie entscheiden jedoch die Betreiber der jeweiligen sozialen Netzwerke allein über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung. Verantwortliche für die Verarbeitung sind in diesem Fall die im folgenden aufgeführten Betreiber des jeweiligen sozialen Netzwerkes:

  • Twitter: Twitter International Company, One Cumberland Place, Fenian Street, Dublin 2 D02 AX07, Irland, bzw. Twitter Inc., 1355 Market Street, Suite 900, San Francisco, CA 94103, USA - Twitter-Datenschutzrichtlinie
  • Facebook: Facebook Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square, Dublin 2, Irland, bzw. Facebook Inc., 1 Hacker Way, Menlo Park, CA 94025, USA - Facebook-Datenschutzrichtlinie
  • Instagram: Facebook Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square, Dublin 2, Irland, bzw. Facebook Inc., 1 Hacker Way, Menlo Park, CA 94025, USA - Instagram-Datenschutzrichtlinie
  • LinkedIn: LinkedIn Ireland Unlimited Company, Wilton Place, Dublin 2, Irland, bzw. LinkedIn Inc., 1000 West Maude Avenue, Sunnyvale, CA 94085, USA - LinkedIn-Datenschutzrichtlinie
  • YouTube: Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland, bzw. Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway. Mountain View, CA 94043, USA - Google-Datenschutzerklärung
  • Telegram: Telegram FZ-LLC, Business Central Towers, Tower A, Office 1003/1004, P.O. Box 501919, Dubai, Vereinigte Arabische Emirate - Telegram-Datenschutzrichtlinie

2. Art und Umfang der Erfassung

a) Allgemeine Hinweise

Wenn Sie unsere Social-Media-Seiten besuchen, auf Beiträge reagieren, diese kommentieren oder über eine private Nachricht mit uns in Kontakt treten, dann werden vom Betreiber des jeweilgen sozialen Netzwerkes entsprechende persönliche Daten von Ihnen verarbeitet. Wir möchten Sie ausdrücklich darauf hinweisen, dass wir keinen Einfluss darauf haben, wie diese Daten vom jeweiligen Betreiber des sozialen Netzwerkes verarbeitet werden.

Zusätzlich zu den von Ihnen übermittelten Inhalten sind uns abhängig von Ihren Privatsphäre-Einstellungen Informationen zu Ihrem Profil (z.B. Name bzw. Benutzername) und gegebenenfalls Ihren Gefällt-mir-Angaben sowie Ihren Beiträgen zugänglich.

Wir verwenden die Tools und Dienste von Agorapulse SAS, Frankreich, um die Social-Media-Seiten von polypoly auf Twitter, Facebook, Instagram, LinkedIn und YouTube zu verwalten. Wenn Sie über eines dieser sozialen Netzwerke mit uns in Kontakt treten, werden Ihre Social-Media-Informationen und -Daten von Agorapulse in unserem Auftrag für eine bestimmte Zeit verarbeitet und gespeichert. Agorapulse ermöglicht unserem Social-Media-Team, unsere Social-Media-Seiten effektiv zu verwalten, Ihre Kommentare und Nachrichten einzusehen und zu beantworten sowie Statistiken und analytische Berichte für jedes soziale Netzwerk zu sehen und zu erstellen. Alle Daten, die von Agorapulse verarbeitet oder gespeichert werden, sind Daten, die polypoly auch direkt über jedes der oben genannten sozialen Netzwerke zur Verfügung stehen. Alle über Agorapulse verfügbaren Statistiken und Berichte enthalten Daten nur in aggregierter Form. Agorapulse speichert und verarbeitet Daten auf Amazon-AWS-Servern in Irland. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzbestimmungen und der DSGVO-Seite von Agorapulse.

Abgesehen von Agorapulse verarbeitet polypoly die oben erwähnten Daten grundsätzlich nicht ausserhalb des jeweiligen sozialen Netzwerkes. Eine weitergehende Erstellung von Profilen, Nutzer:innen-Tracking oder sonstige Auswertung auf Ebene einzelner Besucher:innen finden nicht statt.

Bitte prüfen Sie sorgfältig, welche personenbezogenen Daten Sie mit uns über soziale Netzwerke teilen. Wenn Sie vermeiden möchten, dass die Betreiber des jeweiligen sozialen Netzwerkes bzw. Agorapulse von Ihnen an uns übermittelte persönliche Daten verarbeitet, nehmen Sie bitte auf anderem Wege Kontakt mit uns auf.

b) Besondere Hinweise zu Facebook und Instagram

Für unsere Social-Media-Seiten auf Facebook und Instagram erzeugt Facebook als Betreiber der sozialen Netzwerke automatisch Statistiken für diese Social-Media-Seiten und stellt sie uns zur Verfügung. Auf die Erzeugung und Darstellung haben wir als Betreiber der Social-Media-Seiten keinen Einfluss.

Die Statistiken enthalten Daten nur in aggregierter Form und werden von uns genutzt um unsere Beiträge und Aktivitäten auf unseren Social-Media-Seiten für die Nutzer:innen so ansprechend wie möglich zu gestalten. Nähere Informationen zu diesen Seitenstatistiken finden Sie bei Facebook in den Informationen zu Seiten-Insights-Daten.

c) Besondere Hinweise zu LinkedIn

Für unsere Social-Media-Seiten auf LinkedIn erzeugt LinkedIn als Betreiber der sozialen Netzwerke automatisch Statistiken für diese Social-Media-Seiten und stellt sie uns zur Verfügung. Auf die Erzeugung und Darstellung haben wir als Betreiber der Social-Media-Seiten keinen Einfluss.

Die Statistiken enthalten die folgenden Daten nur in aggregierter Form und werden von uns genutzt um unsere Beiträge und Aktivitäten für die Nutzer:innen so ansprechend wie möglich zu gestalten.

  • Informationen zu Seitenbesuchern (Anzahl, Demographie)
  • Informationen zu Followern (Anzahl, Demographie, wieviele neu beigetreten sind bzw. die Seite abbestellt haben)
  • Interaktionen (wie häufig eine Nachricht angesehen und geteilt wurde bzw. sonstige Reaktionen und wie häufig Links verfolgt wurden)

Nähere Informationen zu diesen Seitenstatistiken finden Sie bei LinkedIn in der Dokumentation des Analytics-Moduls.

d) Besondere Hinweise zu Telegram

Für unsere Telegram-Kanäle und -Gruppen erzeugt Telegram als Betreiber des sozialen Netzwerks automatisch Statistiken und stellt sie uns zur Verfügung. Auf die Erzeugung und Darstellung haben wir als Betreiber der Kanäle bzw. Gruppen keinen Einfluss.

Die Statistiken enthalten die folgenden Daten nur in aggregierter Form und werden von uns genutzt um unsere Beiträge und Aktivitäten für die Nutzer:innen so ansprechend wie möglich zu gestalten.

  • Wachstum und Anzahl der Abonnenten inkl. wieviele neu beigetreten sind bzw. den Kanal oder die Gruppe abbestellt haben
  • Wieviele Abonnenten Benachrichtigungen bekommen und ob der Kanal oder die Gruppe stumm geschaltet wurde
  • Aufrufe nach Tageszeit
  • Aufrufe nach Herkunft (Follower, Link, Suche, private Nachrichten, etc.)
  • Abonnenten nach Herkunft (Link, Suche, private Nachrichten, Gruppen, Kanäle)
  • Bevorzugte Sprache der Abonnenten
  • Interaktionen (wie häufig eine Nachricht angesehen oder geteilt wurde)

3. Zwecke der Verarbeitung

  • Zurverfügungstellung von Informationen an Mitglieder und Interessenten.
  • Beantwortung von Anfragen die über die jeweiligen sozialen Netzwerke an uns gerichtet werden.

4. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

  • Wahrung unserer berechtigten Interessen gem Art 6 Abs 1 lit f DSGVO, bei Kontaktaufnahme oder Interaktion mit unsereren Social-Media-Seiten oder ihren Inhalten erfolgt.
  • Wenn Sie Mitglied in der polypoly Genossenschaft werden möchten so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit b DSGVO.

5. Dauer der Speicherung

Ihre Daten werden, soweit es uns möglich ist, bei Einstellung des Betriebs unserer Social-Media-Seiten gelöscht.

Der Agorapulse-Dienst, den wir zur Verwaltung unserer Social-Media-Seiten auf Facebook, Instagram, Twitter, LinkedIn und YouTube nutzen, hat eine Speicherfrist von maximal 6 Monaten.

Sofern eine weitergehende Speicherung dieser Daten durch die Betreiber der jeweiligen sozialen Netzwerke erfolgte, richtet sich die Dauer der Speicherung ausschließlich nach den Bestimmungen der Datenschutzrichtlinie und der Nutzungsbedingungen des jeweiligen Betreibers.

6. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Je nachdem welches soziale Netzwerk Sie verwendet haben stehen Ihnen unterschiedliche Möglichkeiten des Widerspruchs bzw. der Beseitung zur Verfügung.

Unter anderem können Sie die Privatsphäre-Einstellung Ihres Social-Media-Accounts anpassen, unseren Social-Media-Seiten nicht mehr folgen, Nachrichten, Kommentare und Gefällt-mir-Angaben löschen oder auch Ihren Social-Media-Account deaktivieren. Bezüglich der Einzelheiten konsultieren Sie bitte die Datenschutzrichtlinie des Betreibers des betroffenen sozialen Netzwerkes. Wenn Sie Ihre Inhalte aus einem sozialen Netwerk entfernen, werden auch die entsprechenden Inhalte aus dem Agorapulse-Dienst entfernt.

Wenn Sie über unsere Social-Media-Seiten personenbezogene Daten an uns übermittelt haben und wir Verantwortliche für die Verarbeitung sind, dann kontaktieren Sie bitte polypoly bzw. unseren Datenschutzbeauftragen. Weitere detaillierte Informationen zu Ihren Rechten finden Sie unten im Abschnitt „Rechte der Betroffenen“.

X. Kundenbetreuung

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Sie können per E-Mail zum Support-Team Kontakt aufnehmen. In diesem Fall verarbeiten wir die von Ihnen im Rahmen Ihrer Anfrage an uns übermittelten Daten soweit dies zur Kundenbetreuung erforderlich ist.

2. Zwecke der Datenverarbeitung

  • Kundendienst und Beantwortung sonstiger Kunden- und Nutzeranfragen
  • Fehleranalyse um technische Probleme beheben zu können

3. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten bei Anfragen zur Kundenbetreuung ist die Erfüllung eines Vertrages gem Art 6 Abs 1 b DSGVO.

Falls Anfragen nicht auf einem Vertrag beruhen gilt als Rechtsgrundlage die Wahrung unserer berechtigten Interessen gem Art 6 Abs 1 lit f DSGVO.

4. Dauer der Speicherung

Alle personenbezogenen Daten die im Rahmen der Kundenbetreuung an uns übermittelt wurden werden automatisch sechs Monate nach der letzten Aktivität des jeweiligen Support-Falles gelöscht, soweit wir nicht aufgrund von handels- und steuerrechtlichen Gründen zur weiteren Speicherung verpflichtet sind.

5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Sie können uns bzw. unseren Datenschutzbeauftragen jederzeit bezöglich Ihrer personenbezogene Daten die Sie an uns übermittelt haben kontaktieren. Weitere detaillierte Informationen zu Ihren Rechten finden Sie unten im Abschnitt „Rechte der Betroffenen“.

XI. Auftragsverarbeiter

Datenverarbeitungen, mit denen wir externe Dienstleister beauftragen, welche uns mit bestimmten Service-Leistungen unterstützen, erfolgen nur auf der Grundlage einer Auftragsverarbeitungsvereinbarung. Wir haben eine solche Vereinbarung mit allen unseren Auftragsverarbeitern geschlossen.

Folgende Dienstleister bekommen ganz oder teilweise Einsicht in Ihre personenbezogenen Daten:

  • Hetzner – Wir hosten unsere Website bei unserem Auftragsverarbeiter Hetzner Online GmbH, Industriestr. 25, 91710 Gunzenhausen, Deutschland. Zum Zweck der Überwachung der technischen Funktion und zur Erhöhung der Betriebssicherheit unseres Webhosts werden Verbindungsdaten verarbeitet. – https://www.hetzner.de/rechtliches/datenschutz/
  • elopage – Für den auf unserer Webseite angebotenen Erwerb von Mitgliedschaften brauchen wir ein Shop-System. Dafür nutzen wir den Dienst unseres Auftragsverarbeiters elopage GmbH, Kurfürstendamm 182, 10707 Berlin, Deutschland. – https://elopage.com/privacy
  • polypoly Enterprise – Unser Auftragsverarbeiter polypoly Enterprise GmbH, Reichenberger Straße 121, 10999 Berlin, Deutschland unterstützt uns durch verschiedene Dienste, einschließlich den Betrieb der Website, der E-Mail-Dienste und des Analyse-Dienstes Matomo und letztendlich der Verwaltungsdienste im Zusammenhang mit der Zahlung für den Erwerb einer Mitgliedschaft. – https://polypoly.com/en-gb/privacy-policy
  • sipgate – Unser Auftragsverarbeiter sipgate GmbH, Gladbacher Str. 74, 40219 Düsseldorf, Deutschland wird zur Abwicklung unserer eingehenden und ausgehenden Telefonate mit unseren Mitgliedern und/oder Interessenten verwendet. Ebenso werden dort Daten von Ihnen gespeichert, wenn Sie uns auf den Anrufbeantworter sprechen. – https://www.sipgate.de/datenschutz
  • MailJet – Für die Verwaltung von Mailinglisten und den E-Mail-Versand verwenden wir die Dienste der MailJet GmbH, Alt-Moabit 2, 10557 Berlin, Deutschland bzw. MailJet SAS, 13-13 bis, rue de l’Aubrac, 75012 Paris, Frankreich. – https://www.mailjet.de/sicherheit-datenschutz/
  • Kreuzwerker – Einige unserer Werkzeuge zur Betreuung von Kunden und Nutzern hosten wir bei unserem Auftragsverabeiter kreuzwerker GmbH, Ritterstraße 12-14, 10969 Berlin, Deutschland – https://kreuzwerker.de/privacy-policy
  • Agorapulse – Wir verwenden Werkzeuge und Dienste unseres Auftragsverarbeiters Agorapulse SAS, 32 Rue de Rivoli, 75001 Paris, Frankreich um unsere Social-Media-Seiten zu verwalten. – https://www.agorapulse.com/privacy-policy/

XII. Sonstige Übermittlung von Daten an Dritte

1. Grundsätzlich

polypoly gibt grundsätzlich keine personenbezogenen Daten an Dritte weiter, sofern dazu keine rechtliche Verpflichtung besteht. Erst recht verkaufen oder vermarkten wir keine personenbezogenen Daten. Allerdings kann es bei der Nutzung von Inhalten externer Anbieter, die auf der Webseite eingebunden sind, zu einer Übermittlung von Daten an diese kommen.

2. Social-Media-Links unter Artikeln

Wir verwenden keine Social-Media-Plugins, da das dazu führt das Ihre Information sofort von diesen Diensten mit Ihrer IP-Adresse erfasst werden und Ihre weiteren Aktivitäten im Internet protokolliert werden. Das passiert selbst dann, wenn Sie gar nicht auf einen der Buttons klicken. Um das zu verhindern, gibt es unter unseren Artikeln einfache Links zum Teilen des Textes. Bei Nutzung der Links zum Teilen von Artikeln auf Social-Media-Diensten wird diesen mitgeteilt, dass Sie von unserer Seite kommen.

3. Externe Videoanbieter

Auch bei der Einbindung einiger externer Videohoster wie Youtube werden normalerweise Cookies gesetzt und Daten wie die IP-Adressen an die Anbieter übertragen – im Normalfall sogar, ohne dass das Video angeklickt wird. Deshalb versuchen wir die Nutzung solcher Dienste zu vermeiden. Damit möglichst wenig Daten übertragen werden, wenn wir doch mal ein solches Video einbinden müssen, setzen wir auf eine Einbindung ohne Cookies. Da das Vorschaubild allerdings automatisch lädt, wird beim Aufrufen der Seite bereits Ihre IP-Adresse an Youtube übermittelt.

XIII. Rechte der Betroffenen

Werden personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet, sind Sie Betroffene:r i.S.d. DSGVO und es stehen Ihnen folgende Rechte uns gegenüber zu:

1. Auskunftsrecht

Sie können von uns eine Bestätigung darüber verlangen, ob personenbezogene Daten, die Sie betreffen, von uns verarbeitet werden.

Liegt eine solche Verarbeitung vor, können sie von uns über folgende Informationen Auskunft verlangen:

  1. die Zwecke, zu denen die personenbezogenen Daten verarbeitet werden;
  2. die Kategorien von personenbezogenen Daten, welche verarbeitet werden;
  3. die Empfänger bzw. die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die Sie betreffende personenbezogenen Daten offengelegt wurden oder noch offengelegt werden;
  4. die geplante Dauer der Speicherung der Sie betreffende personenbezogenen Daten oder, falls konkrete Angaben hierzu nicht möglich sind, Kriterien für die Festlegung der Speicherdauer;
  5. das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, eines Rechts auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung;
  6. das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde;
  7. alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten, wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden;
  8. das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Art. 22 Abs. 1 und 4 DSGVO und – zumindest in diesen Fällen – aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person.

Ihnen steht das Recht zu, Auskunft darüber zu verlangen, ob die Sie betreffenden personenbezogenen Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt werden. In diesem Zusammenhang können Sie verlangen, über die geeigneten Garantien gem. Art. 46 DSGVO im Zusammenhang mit der Übermittlung unterrichtet zu werden.

2. Recht auf Berichtigung

Sie haben ein Recht auf Berichtigung und/oder Vervollständigung uns gegenüber, sofern die verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Sie betreffen, unrichtig oder unvollständig sind. Der Verantwortliche hat die Berichtigung unverzüglich vorzunehmen.

3. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Unter den folgenden Voraussetzungen können Sie die Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten verlangen:

  1. wenn Sie die Richtigkeit der Sie betreffenden personenbezogenen für eine Dauer bestreitest, die es uns ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen;
  2. die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnst und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangst;
  3. wir die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigen, Sie diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigst, oder
  4. wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt hast und noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber Ihren Gründen überwiegen.

Wurde die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten eingeschränkt, dürfen diese Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden. Wurde die Einschränkung der Verarbeitung nach den o.g. Voraussetzungen eingeschränkt, werden Sie von uns unterrichtet bevor die Einschränkung aufgehoben wird.

4. Recht auf Löschung

a) Löschungspflicht

Sie können von uns verlangen, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, und wir sind verpflichtet, diese Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:

  1. Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.
  2. Sie widerrufen Ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.
  3. Sie legen gem. Art. 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder Sie legen gem. Art. 21 Abs. 2 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.
  4. Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.
  5. Die Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem wir unterliegen.
  6. Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DSGVO erhoben.

b) Information an Dritte

Hat der Verantwortliche die Sie betreffenden personenbezogenen Daten öffentlich gemacht und ist er gem. Art. 17 Abs. 1 DSGVO zu deren Löschung verpflichtet, so trifft er unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um für die Datenverarbeitung Verantwortliche, die die personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber zu informieren, dass Sie als betroffene Person von ihnen die Löschung aller Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt haben.

c) Ausnahmen

Das Recht auf Löschung besteht nicht, soweit die Verarbeitung erforderlich ist

  1. zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information;
  2. zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, die die Verarbeitung nach dem Recht der Union oder der Mitgliedstaaten, dem der Verantwortliche unterliegt, erfordert, oder zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde;
  3. aus Gründen des öffentlichen Interesses im Bereich der öffentlichen Gesundheit gemäß Art. 9 Abs. 2 lit. h und i sowie Art. 9 Abs. 3 DSGVO;
  4. für im öffentlichen Interesse liegende Archivzwecke, wissenschaftliche oder historische Forschungszwecke oder für statistische Zwecke gem. Art. 89 Abs. 1 DSGVO, soweit das unter Abschnitt a) genannte Recht voraussichtlich die Verwirklichung der Ziele dieser Verarbeitung unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt, oder
  5. zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

5. Recht auf Unterrichtung

Haben Sie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung uns gegenüber geltend gemacht, sind wir verpflichtet, allen Empfängern, denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden, diese Berichtigung oder Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden.

Dir steht uns gegenüber das Recht zu, über diese Empfänger unterrichtet zu werden.

6. Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt hast, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Außerdem haben Sie das Recht diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern

  1. die Verarbeitung auf einer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO oder auf einem Vertrag gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO beruht und
  2. die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

In Ausübung dieses Rechts haben Sie ferner das Recht, zu erwirken, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist. Freiheiten und Rechte anderer Personen dürfen hierdurch nicht beeinträchtigt werden. Das Recht auf Datenübertragbarkeit gilt nicht für eine Verarbeitung personenbezogener Daten, die für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde.

7. Widerspruchsrecht

Sie Haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen. Wir verarbeiten die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

8. Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung

Sie haben das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

9. Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat Ihres Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt. Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet die Beschwerdeführerin über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs nach Art. 78 DSGVO.

Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit
Maja Smoltczyk
An der Urania 4-10
10787 Berlin
mailbox@datenschutz-berlin.de

XIV. Änderung unserer Datenschutzbestimmungen

Wir behalten uns vor, diese Datenschutzerklärung anzupassen, damit sie stets den aktuellen rechtlichen Anforderungen entspricht oder um Änderungen unserer Leistungen in der Datenschutzerklärung umzusetzen, z.B. bei der Einführung neuer Services. Für Ihren erneuten Besuch gilt dann die neue Datenschutzerklärung.

Letzte Aktualisierung: 25. Juni 2021

Illustration Stardust